Bild "Startseite:problem.gif"




Bolivien - aufgrund der großen Armut beherrscht noch immer der Anbau von Koka und der Umschlag von Kokain den größten Teil der Wirtschaft. Der tägliche Kampf zwischen Regierung, Armee und den Kokabauern bestimmt weite Teile des Alltags der Bevölkerung. Die Gefängnisse sind überfüllt und die auf ihre Verhandlung wartenden Insassen auf die Versorgung durch die Familie angewiesen.

Bild "Startseite:teufelskreis.gif"



Oft ist es nicht anders möglich, als dass die Kinder der Insassen mit in den Gefängnissen leben, da der Ehepartner für den Unterhalt arbeiten muss. Unter für uns unvorstellbaren räumlichen und hygienischen Umständen erfahren die Kinder aus nächster Nähe Kriminalität und Korruption. Der Teufelskreis der Hoffnungslosigkeit beginnt und endet oft auf den Straßen der größeren Städte.

Bild "Startseite:hilfe.gif"



Bild "Startseite:kids1.jpg"

Das Kinderdorf in Cochabamba/Bolivien finanziert sich ausschließlig aus Spenden. Der bolivianische Staat beteiligt sich nicht an der Sorge um die Kinder.

Bitte helfen Sie mit


Wir haben bei den unten genannten Geldinstituten Spendenkonten eingerichtet.

Kontoverbindungen:
  
  • Missionskreis Kinderdorf
    Christkönig der Pfarrgemeinde
    Heilig Kreuz Rheine
Stadtsparkasse Rheine
BLZ: 40350005
Konto-Nr. 4701025
IBAN DE77403500050004701025
BIC WELADED1RHN
VR-Bank Kreis Steinfurt
BLZ: 40361906
Konto-Nr. 4350828500
IBAN DE03403619064350828500
BIC GENODEM1IBB
  • Missionskreis Cochabamba e.V.

    (ehemals Alto Beni e.V.)
Stadtsparkasse Rheine
BLZ: 40350005
Konto-Nr. 5047410
IBAN DE34403500050005047410
BIC WELADED1RHN